Prada Schutrends 2011/ 2012

Das Unternehmen Prada wurde von den Brüdern Mario und Martino Prada im Jahr 1913 gegründet. Das erste Geschäft der beiden wurde bereits in dem Gründungsjahr in der Edelgalerie Galleria Vittorio Emanuele II eröffnet. Dabei war das Thema Schuhdesign anfangs nicht vorwiegend das Interesse der Designer-Brüder. Zunächst wurde sich auf die Herstellung von Handtaschen, Handschuhen, Ledertaschen und auch Koffern spezialisiert.

Als die Enkelin des Firmengründers, Miuccia Prada, dann im Jahr 1978 das Unternehmen ihrer Mutter zusammen mit ihren Geschwistern erbte, begann die Ausweitung des Unternehmens Prada in den Bereich Mode hinein. Im Jahre 1983 entstand dann erst das zweite Geschäft der Marke in Mailand. Miuccia Prada erhielt besondere Anerkennung durch den Umgang mit Stoffen und konnte sich auf diese Weise schnell auf dem Modemarkt integrieren. So stand nicht mehr die Herstellung von Lederwaren im Vordergrund, sondern ebenfalls die Kreationen von Textilien mit dem besonderen Schliff und Design der Miuccia Prada. Dadurch wurde Prada auf steilem Wege zu einer der führenden Marken in der Modewelt. Miuccia Prada heiratete den Geschäftsmann Patrizio Bertelli im Jahr 1987, welchen sie als Zulieferer für die Modemarke engagierte. Da Bertelli sehr gewand war als erfolgreicher Geschäftsmann, er war selbst Geschäftsführer eines Lederwaren-Betriebes, verhalf er dem Unternehmen Prada als CEO zu einem nicht unerheblichen Aufschwung. Gemeinsam leiten Bertelli und Miuccia Prada, die nun Chef-Designerin ist, das Unternehmen Prada.

Die neuste Kollektion für den Winter 2011/2012 ist wie immer viel versprechend. Und die neueste Generation der Handtaschen von Prada kann man sogar mieten. Wo man Handtaschen mieten kann findet ihr hier.  Prada lädt mit den neusten Kreationen zum Staunen ein. So geht es hoch hinaus. Die Absätze der neuen Kollektion beginnen ab 10 cm. Darunter geht nichts. Aber auch die Form der Absätze sind ungewohnt und eventuell für den ein oder anderen ein wenig gewöhnungsbedürftig. Man könnte die neuen Absätze von Prada als neu interpretierte Absätze der 70er Jahre Diskostiefel bezeichnen. Die Form erinnert stark daran, nur dass zur Ferse hin ein bisschen abgerundeter wirken. wem das jedoch schon zu extrem ist, der wird sich mit den Kernstücken der Kollektion erst recht nicht anfreunden können. Hier kommt definitiv der Stilmix der Saison: Es handelt sich dabei um einen Stiefel, den man so noch nie auf den Laufstegen sah. Die Grundidee ist die Form von Mary Janes mit dem neuen Blockabsatz als Hingucker. Der Clue des Ganzen ist jedoch, dass der Schaft so aussieht, als würde man wadenhohe Strümpfe unter den Pumps tragen. Das i-Tüpfelchen der neuen Prada Stiefel ist die Verwendung der Materialien – Holz in Kombination mit glänzendem Reptil macht den Stiefel einmalig.

Schreibe eine Antwort